Dein Glaube: eine Realität, die Dich weiterbringt.

WIR leben in einem hochwissenschaftlichen Zeitalter. Wissenschaftler haben viele eindrucksvolle Erfindungen gemacht und spektakuläre Leistungen vollbracht. Aufgrund solcher Errungenschaften sind viele Menschen geneigt, die Meinung von Wissenschaftlern auch auf anderen Gebieten zu akzeptieren. Ist es jedoch vernünftig zu sagen, man könne nicht an Gott glauben, weil wir ihn nicht sehen? Sollten wir der Wissenschaft so großes Vertrauen schenken? Und ist es denn wirklich so erheblich, ob wir an Gott glauben, oder nicht?